DIY Lippenpflege

Veröffentlicht am Autor Luise6 Kommentare

Früher war ich ein ziemlicher Labello-Junkie. Immer und überall hatte ich einen griffbereit. Heute weiß ich, dass in einem handelsüblichen Labello Mikroplastik und andere Inhaltsstoffe auf Erdölbasis stecken. Das klingt nicht unbedingt nach etwas, was man sich gern auf die Lippen schmieren möchte, oder? Lippenpflegeprodukte aus Naturkosmetik haben zwar keine bedenklichen Inhaltsstoffe, sind in der Regel aber auch in Plastik verpackt und daher mittlerweile auch keine wirkliche Option mehr für mich. Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf ein unglaublich einfaches Basis-Rezept für selbstgemachte Lippenpflege aus nur drei Zutaten gestoßen. Alles was ihr braucht sind Bienenwachs, Kokosöl und Sheabutter. Als Aufbewahrungsbehältnisse eignen sich kleine Metalldosen.

 

Basis-Rezept für Zero Waste Lippenflege (reicht für etwa 3 kleine Metalldosen)

 

  • 10g Sheabutter
  • 10g Kokosöl
  • 5g Bienenwachs

Die Zutaten werden einfach zusammen über einem heißen Wasserbad geschmolzen und dann in die Metalldosen gegossen. Das ganze muss dann eine Weile abkühlen, bis die Lippenpflege die richtige Konsistenz erreicht hat. Bitte achtet darauf, einen Topf oder eine Schale zu nehmen, den ihr auch in Zukunft für ähnliche Projekte nutzen wollt. Bienenwachs ist nämlich leider ziemlich hartnäckig und die Reste schwierig abzuwaschen.

Varianten

  • Das Bienenwachs kann als vegane Variante durch Carnaubawachs ersetzt werden. Da diese Wachsart härter ist, muss ihr Anteil allerdings verringert werden.
  • Die Sheabutter kann durch andere pflanzliche Butterarten wie Kakao- oder Mangobutter ersetzt werden.
  • Das Kokosöl kann durch andere Öle wie Mandel-, Oliven- oder Jojobaöl ersetzt werden.
  • Um dem Lippenbalm einen Hauch von Farbe zu verleihen, kann man wenige Gramm farbiges Pulver wie Rote Bete- oder Himbeerpulver hinzugeben. (In Hamburg lose im Wohlempfinden Pur zu finden.)

 

 

Besonders toll an dem Rezept finde ich, dass es so einfach ist und man alle Zutaten relativ unkompliziert und verpackungs- bzw. plastikfrei bekommt. Bienenwachs beziehe ich von einem lokalen Hobbyimker, Angebote findet man oft über ebay Kleinanzeigen. Alternativ habe ich auch schon in einigen Unverpackt-Läden lose Bienenwachsplättchen gesehen. Sheabutter in Bioqualität gibt es hier oder auch lose in einigen Unverpackt-Läden. Kokosöl im Glas gibt es mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt.

Die Zutaten für eine Dose haben mich nur 12 Cent gekostet! Die kleinen Metalldosen habe ich für 75 Cent gekauft – diese kann man natürlich mehrfach verwenden.

 

 

Verlosung

Schreibt uns, welches Zero Waste Thema euch gerade besonders beschäftigt und das wir in einem unserer nächsten Blogposts aufgreifen sollten. Unter allen Kommentaren verlosen wir eine selbstgemachte Lippenpflege. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:59 Uhr.

 

6 Kommentare zu DIY Lippenpflege

  1. sehr gut zusammengefasst!

    ich hab die vegane variante mit hanföl/kokosöl und carnaubawachs benutzt, aber wie du schon sagst, man muss es verringern, sonst wird es zu hart.

    ich möchte nicht teilnehmen.

  2. Wie wäre es mal mit einem Beitrag mit einer Liste von Dingen, die Ihr gar nicht mehr kauft, also ersatzlos aus dem Haushalt gestrichen habt? Das würde mich interessieren. Meistens geht es in ZeroWaste-Blogs ja um Ersatz finden/Alternativen. Was ich zum Beispiel nicht mehr kaufe oder benutze, dabei nicht vermisse und auch nicht durch andere Sachen ersetze: Glasreiniger, Weichspüler, Batterien, Spülbürsten.

  3. wenn kein Unverpacktladen vorhanden ist Dinge unverpackt kaufen (Regionalmarkt hat nur ein sehr kleines Angebot an Unverpacktem; außer bei Eiern und Äpfeln keine Möglichkeit, Lebensmittel direkt von den Landwirten zu kaufen)

  4. Mich würde folgendes interessieren … test verschiedener Bambuszahnbürsten, selbstgemachtes zahnpulver… langzeiterfahrungen Empfehlungen von Zahnärzten … lippenpflege kann also so einfach sein

  5. Danke für eure tollen Anregungen, das ein oder andere Thema werden wir in einem unserer nächsten Beiträge sicher mal aufnehmen. Gewonnen hat Yvonne!

Schreibe einen Kommentar zu Anka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.