DIY Badebomben

Veröffentlicht am Autor Luise1 Kommentar

Weihnachten rückt immer näher und wir arbeiten fleißig an Zero Waste Geschenken für Freunde und Familie. Vor allem Kosmetikprodukte kann man oftmals aus wenigen Zutaten einfach selbst herstellen. Passend zur kalten Jahreszeit haben wir uns mal an Badebomben versucht, die sich bei Zugabe zum Badewasser stark sprudelnd auflösen.

Ein Basisrezept für Badebomben beinhaltet folgende Zutaten und Hilfsmittel:

  • 200g Natron
  • 100g Zitronensäure
  • 50g Speisestärke
  • 75g Kokosöl
  • 2 Halbkugeln zum Formen der Badebomben, alternativ Silikonformen mit beliebigem Motiv

 

badekugeln-zutaten2

Natron, Zitronensäure und Speisestärke bekommt man in der Regel in jeder Drogerie oder im Supermarkt in Pappkartons verpackt. Wenn man einen Unverpackt-Laden in der Nähe hat, gibt es diese Produkte dort meistens auch lose zu kaufen. Kokosöl findet man mittlerweile eigentlich fast überall in Gläsern.

Optional kann man für den Geruch einige Tropfen ätherisches Öl nach Wahl dazugeben und für die Optik Farbzusätze in Pulverform. Wir haben die Badebomben beispielsweise mit Rote Beete Pulver eingefärbt.

Zuerst werden alle trockenen Zutaten vermischt. Dann wird das Kokosöl über einem Wasserbad geschmolzen und mit den trockenen Zutaten mit Hilfe eines großen Löffels gut vermischt. Die Konsistenz sollte jetzt an feuchten Sand erinnern.

badekugeln-pulver1       badekugeln-pulver2

 

kokos-einschmelzen       badekugeln-pulver3

Die Halbkugeln werden jetzt großzügig mit der Masse gefüllt und gegeneinander gepresst. Nach ein paar Sekunden zieht man die Formen vorsichtig von den entstandenen Kugeln ab und legt diese zum Trocknen auf einen Teller. Wer mit einer Silikonform arbeitet, sollte die Masse zum Beispiel mit einem Löffel gut andrücken. Die Kugeln sollten einige Stunden trocknen bevor man sie zur Aufbewahrung oder zum Verschenken in kleine Boxen, Beutel oder ähnliches legt.

badekugeln-formen

 

badekugeln2

Bei einem Durchmesser von 4-5 cm reicht die Masse für etwa 9 Kugeln. Die Grundzutaten haben uns pro Kugel nur etwa 40 Cent gekostet.

 

Merken

Merken

Merken

Ein Kommentar zu DIY Badebomben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.