Du weißt, dass du ein Zero Waster bist, wenn…

Veröffentlicht am Autor Luise Hinterlasse einen Kommentar

Seitdem du dein Leben danach ausrichtest, so wenig Müll wie möglich zu produzieren, hast du wahrscheinlich eine ganze Reihe neuer Angewohnheiten dazugewonnen. Nicht nur das, plötzlich siehst du auch bei anderen eine Edelstahldose oder einen Gemüsebeutel und fragst dich, ob du etwa doch nicht alleine bist, auf deinem Weg zu Zero Waste.

Erkennst du dich in unserer Liste wieder?

 

Du weißt, dass du ein Zero Waster bist, wenn…

 

du Würmer (zum Kompostieren) hast.

Dein Vermieter will dir keine Bio-Tonne bereitstellen? Kein Problem – du lässt das deine kleinen Freunde erledigen!

 

du Gläser für alle Gelegenheiten besitzt und nicht mehr weißt wohin damit.

Sie sind einfach zu praktisch – ob Unverpackt-Einkauf, Lebensmittellagerung, Frühstück To Go, zum Einfrieren – es gibt einfach unglaublich viele Verwendungsmöglichkeiten.

 

du abnimmst, ohne es drauf angelegt zu haben.

Junk Food und verpackte Süßigkeiten hast du von deiner Einkaufsliste gestrichen – stattdessen isst du jetzt viel mehr frisches Obst und Gemüse vom Wochenmarkt.

 

du deine Hände lieber an der Luft trocknen lässt oder an deiner Hose abwischst bevor du ein Papiertuch verschwendest.

Für deine trockenen Hände muss kein Baum mehr sterben!

 

du all deine Kosmetikprodukte (theoretisch) auch essen könntest.

Mandelöl, Rohrohrzucker, Aloe Vera Gel, Kakaobutter – klingt eher nach Küchenschrank als nach Kosmetikregal.

 

du deinen Recycling-Müll so lange sammelst, bis du ihn sachgemäß entsorgen kannst.

Sorgfältig schneidest du die Plastiksichtfenster aus den Briefumschlägen, fummelst Plastikausgießer von Glasflaschen, pulst nicht recycelbare Etiketten von Kartons und sortierst dann alles fein säuberlich. Da du so wenig Müll produziert, bringst du ihn nur alle paar Monate zu den entsprechenden Tonnen.

 

du Stunden auf Youtube verbringst, um rauszubekommen, wie man etwas repariert.

Wie funktioniert das nochmal mit dem Socken stopfen? Und ist der Laptop wirklich nicht mehr zu retten?

 

du per Du mit allen Verkäufern auf dem Wochenmarkt und im Unverpackt-Laden bist.

Man kennt dich und deine Dosen. Letzte Woche erst hat dir die Verkäuferin am Kuchenstand ein Kompliment für deine tolle neue Edelstahldose gemacht.

 

du weißt, wofür die 5 Rs stehen.

Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rot

 

du ständig ein Messer (und anderes Besteck) und eine Stoffserviette mit dir herumträgst.

So weit kommt es noch, dass du eine Plastikgabel annehmen würdest!

 

Inspiriert von Gippsland Unwrapped

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.